Bergfreizeit 2013

Eine kleine Gruppe begeisterte Bergwanderer startete zur diesjährigen Bergtour des CVJM in die Lechtaler Alpen.

Vom Hahntenjoch ging es über den Scharnitzsattel zur Muttekopfhütte. Bereits hier sowie auf der gesamten Wanderung konnten wir eine herrliche Alpenflora (Enzian, Alpenrosen,…) bewundern.

Einige wagemutige nahmen noch den Imster Klettersteig in Angriff und konnten die schöne Bergwelt vom Gipfel des Maldonkopfes genießen. Von der Hütte aus konnte man ebenfalls verschiedene Aktivitäten starten (Wasserfallklettersteig und Dritschlersteig mit Alpjochspitze). Die Hütten werben mit dem Slogan, „so schmecken die Berge“, dies konnten wir beim Abendessen genießen.

 

Am nächsten Tag war die Hanauer Hütte unser Ziel. Früh ging es über die Muttekopfscharte zum Gipfel des Muttekopfes, 2777 m. Auf dem Weg dorthin zeigten sich Murmeltiere und Gemsen. Von dort hatten wir eine grandiose Aussicht und konnten über die umliegenden Bergen des Lechtals bis zum Forggensee und zu den Gletschern des Pitztals sehen.

 

Über einen drahtseilgesicherten Steig führte der Weg über die Fundsalm hoch zum Galtsjoch. Obwohl man dort die Hütte schon sehen konnte, schloss sich noch ein langer und sehr mühseliger Abstieg an.

 

Auf der Hanauer Hütte wurden wir von bekannten Gesichtern begrüßt. Freunde starteten an diesem Wochenende ihre Bergtour von der Hanauer Hütte, gemeinsam erlebten wir einen zünftigen Hüttenabend.

 

Am Sonntag bestieg ein Teil der Gruppe noch die Dremelspitze, 2733m. Nach einem Aufstieg über Geröll- und Schneefelder bis zur westlichen Dremelscharte erwartete sie auf den letzten knapp 300 Höhenmetern ein sehr anspruchsvoller Kletterberg. Der zweite Teil der Gruppe begab sich auf einen gemütlichen Abstieg ins Tal und stärkte sich bei einem guten Essen vor der Heimfahrt.

 

Unser Dank gilt vor allem Joachim und Simon, die diese wunderbare Bergtour zusammengestellt haben.

Veröffentlicht in Allgemein, Bilder, Facebook